MoBaBerg - Der Berg der Modelleisenbahn
  Talgo V2
 

Talgo, der Zweite


Als mein Talgo-Zug seine Fahrfähigkeit unter Beweis gestellt hatte, kam mir in der Euphorie die Idee, für einen Freund auch einen Zug zu bauen, mit dem Ziel, einige Mängel des ersten Zuges zu beheben.


Also habe ich im Januar 2012 die ersten Rahmen gebaut. Bis September sollte der Zug fertig werden, ich dachte, da habe ich ja noch Zeit.

Bild


Die beiden (aufwändigen) Rahmen der Endwagen entstanden dann irgendwann im März.
Und erst im Juni die ersten Teile für die Wagenkästen.

Bild

Bild


So lagen die dann lange rum.


Irgendwann im Sommer wurden die Teile dann zusammengebaut und da mein Airbrush gerade die Grätsche gemacht und auf absehbare Zeit würde ich wohl keinen Ersatz kaufen.

Also wurde der Termin auf Weihnachten verschoben ...



Beim ersten Talgo hatte ich das Problem, dass die Wagenkästen verschieden hoch hingen, da das Fahrwerk durch gleich zwei Drehpunkte, die durch das Blech recht viel Spiel hatten, labberig war. Hier kann man das erkennen:




Das war einer der Punkte, der verbessert werden sollte, und zwar durch einen weiteren Drehpunkt im Dachbereich. Für die Höhenregulation sorgen die Streifen und Platten.

Bild

Bild

Die Abdeckungen sind nun übrigens in der Kurve offen, das macht die ganze Sache einfacher und funktionaler.


Bild

Man sieht den Unterschied zwischen den beiden Fronten ... Unschön, aber naja. Richtig ist die linke Form.


Damit das Abkleben nicht wie beim ersten Zug mit Lacklöchern endet, habe ich mit Felgensilber (sehr gute Haftkraft) grundiert und Tesa precision mask verwendet.
Hat nur leider nicht funktioniert:

Bild

Die Farbe hat sich mit Grundierung abgelöst ... Das musste alles ausgebessert werden ...


Die nun zu bauenden Fahrwerke sollten auch präziser werden.
Das ist dabei rausgekommen:

Bild


Die Radlager wurden aus einem Bild ausgedruckt und laminiert, ausgeschnitten und aufgeklebt.

Bild


Der Zug wird auf einer Zweileiteranlage eingesetzt. Damit das Schlusslicht realisiert werden kann, muss eine Stromabnahme her. Hier ist es von Vorteil, dass die Fahrwerke aus Metall sind. In der Mitte ist ein isoliertes Achsfahrwerk mit einer Kunststoffplatte eingesetzt. So führt die vordere Hälfte den einen und die hintere Hälfte den anderen Pol.



So, nun ist der Zug fast fertig.


Abnahmefahrt, noch mit AC-Radsätzen zum Justieren der Gummifederung.

Bild

Bild

Ein Monstertalgo !!! *stolzsei* Und er funktioniert! Aber man sieht schön die Unterschiede zwischen den beiden Zügen ... Und die Scheiben sind noch nicht eingeklebt.
(So ein Doppeltalgo war tatsächlich mal unterwegs: http://www.youtube.com/watch?v=qGmePXqmFlc)



Bild

Bild

(Die LEDs wurden noch flachgefeilt)

Bild



Detailbilder der Wagen, die Griffstangen der Endwagen müssen noch montiert werden

Bild

Dz 882 und WLAz 889


Bild

WLAz 889 und WRz 887


Bild

WRkz 885 und Ddz 881


Bild

WLAz 889 mit Lackausbesserungen (passende Alterung ) und der Beschriftung, die ich zusammen mit dem dunkelgrauen Streifen ausgedruckt und aufgeklebt habe, da ich noch nicht so weit bin, Decals zu verarbeiten


Bild

Übergang zwischen den Wagen
Der Abstand zwischen den Wagen liegt zwischen 7 und 8 mm, enger geht für R1 nur mit Kinematik und die Verjüngung des Electrotren- / Märklin-Zuges kann / will ich nicht.
Man sieht auch die Scheiben, sie sind klares 0,5 mm-PVC. Passend getöntes Material habe ich nicht gefunden ...



Bild

Reisefertig!

Good bye, my Talgo ... Bild




Nun ist der Zug bei seinem neuen Besitzer angekommen, einen Tag vor Weihnachten konnte ich den Bau abschließen. Ich hoffe, dass er lange glücklich seine Runden dreht und Spaß bereitet!



► Projekt Talgo

Eigenbauten

Startseite

 
  Insgesamt waren bereits 47493 Besucher hier.  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
© 2011 - 2016
Ich übernehme keinerlei Haftung für Nachahmungen von Umbauten oder Veränderungen und dadurch evtl. entstandene Schäden! Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte der von mir verlinkten Internetseiten. Die Bilder unterliegen meinem Copyright.